Lady Gaga: Was tut sie ihrem Körper an?

Von der Bühne ins Krankenhaus

Sie isst tagelang nichts, verlor in wenigen Wochen zehn Kilo. Treibt Lady Gaga ein lebens­gefährliches Spiel?

Schön, reich, erfolgreich. Eigentlich sollte es Lady Gaga, 24, an nichts fehlen. Aber das Leben und vor allem die Gesundheit des Popstars sind alles andere als in Ordnung. „Ich leide an chronischer Traurigkeit, in die ich immer verfalle, wenn ich einsam bin. Oft bin ich sehr depressiv“, verriet sie. Hinzu kommen Erfolgsdruck und eine dauerhafte Extrem-Diät, um ihr Gewicht zu halten. Droht die Sängerin daran zu zerbrechen?

Allein 2009 musste Lady Gaga sechsmal ins Krankenhaus. Wegen Herzrhythmus­störungen und Schwächeanfällen. Ihr ehemaliger Tourmanager David Ciemny verriet jetzt, dass sich die Sängerin ausschließlich von Süßigkeiten und Fast Food ernährt, um dann tagelang nichts mehr zu essen – bis zur totalen Erschöpfung. Das führte sogar dazu, dass Gaga zwischen zwei Kostümproben in wenigen Wochen plötzlich zehn Kilo weniger wog. Ein lebensgefährlicher Kreislauf. Denn wenn sie nicht gesund isst, hat ihr ausgezehrter Körper keine Reserven, auf die er in den Diätphasen zurückgreifen kann. Kein Wunder, dass sie bei einem Konzert im März in Neuseeland auf der Bühne kollabierte.

Seit Juni ist außerdem bekannt, dass Lady Gaga an der systemischen Auto­immunkrankheit Lupus leidet. Ihre Tan­te verstarb sogar daran. Und trotzdem gönnt sie sich keine freie Minute, sollte sich umso dringender ausgewogen ernähren. Lange kann sie diesen ungesunden Lebensstil nicht mehr ­beibehalten.

Lara Keuthen