Lindsay Lohan gegen Kaution frei

Auf freiem Fuß

Wenige Stunden nach der überraschenden Festnahme von Lindsay Lohan, befindet sich diese auch schon wieder auf freiem Fuß. Eine Richterin erklärte die von Elden Fox verhängte Gefängnisstrafe für rechtswidrig und hob die Haft

Innerhalb von wenigen Stunden konnten die Anwälte der 24-jährigen Schauspielerin einen Einspruch gegen ihre verhängte Strafe einlegen. Und das mit Erfolg: Richterin Patricia Schnegg revidierte die Entscheidung von Richter Elden Fox und erklärte: Lindsay muss nach kalifornischem Recht eine Kautionszahlung gewährt werden.

Dann ging alles ganz schnell: Kurz, nachdem eine Kaution in Höhe von 300.000 Dollar hinterlegt wurde, befand sich Lindsay auch schon wieder auf freiem Fuß. Doch mit verschärften Auflagen: 

Die 24-Jährige muss erneut ein SCRAM-Bracelet tragen, außerdem darf sie sich weder an Plätzen aufhalten, in denen "Alkohol das Haupt-Verkaufsprodukt" ist, sie darf keine illegalen Substanzen zu sich nehmen und mit bekannten Drogensüchtigen verkehren. Zudem muss sie den Behörden jederzeit eine Durchsuchung gewähren. 

Für Lindsay eine erneute Chance, ihr Bemühen von den Drogen loszukommen zu beweisen. Es wird Zeit, dass sie diese endgültig wahrnimmt.