Russell Brand: Junggessellen-Abschied

Kein Alkohol und keine wilde Party

Während Russell Brands Verlobte Katy Perry sich bei ihrer Sause schon zu einer Lebertransplantation anmelden wollte, war der Junggessellen-Abschied des Comedians alkoholfrei und harmlos ...

Katy Perry hatte bei ihrem Junggesellinnen-Abschied in Las Vegas mit Rihanna vergangene Woche ordentlich vorgelegt. Niemand, wahrscheinlich nicht mal  Russell Brand selbst, hätte gedacht, dass sein Junggesellen-Abschied hingegen so ruhig werden würde:

Am Samstag startete die fröhliche Männergruppe - bestehend aus illustren Kumpels wie Ex-Oasis Gitarrist Noel Gallagher, Komiker David Walliams und TV-Moderator Jonathan Ross – in ein Wochenende voll von harmlosen Aktivitäten.

Los ging es am Samstag mit einer Busfahrt vom beschaulichen „Grove Hotel“ in Hertfordshire (bei London) zu einem Fußball-Spiel von Russells Lieblings-Verein West Ham. Anschließend stand ein Dinner im „York and Albany Restaurant“ auf dem Programm. Zum Abschluss ging es in den Table Dancing-Club „Angels“, der nur für Russell und seine Jungs reserviert war.

Hier ging es doch bestimmt rund, oder? Bestimmt waren viele halb nackte, heiße Mädels mit dabei und der Champagner floss in Strömen! Nein, alles völlig falsch. Auch hier von Exzess keine Spur.

Russell hat es trotzdem (oder gerade deswegen) super gefallen. Seine Begeisterung über die von seinem Manager Nik Linnen organisierte Sause, schickte er gleich über Twitter in die Welt hinaus:

„West Ham hat die Spurs geschlagen und Stringfellow (Besitzer des Angels-Clubs) hat mir gesagt, dass ich tun und lassen kann, was ich will. Ich bin der Herzog von Essex“

Gegen 2 Uhr nachts ging es auch schon zurück ins Hotel. Schließlich wollten die Jungs ja fit für ihren Rafting-Wettbewerb am nächsten Morgen sein. Zum Ende des entspannten Wochenendes trafen sich alle noch mal zum Abendessen.

Scheint, als habe der ehemalige Frauenheld und Party-Vogel sich tatsächlich geändert. Beste Voraussetzungen für seine Ehe mit Katy Perry! Die Hochzeit der beiden soll angeblich im Oktober in Indien stattfinden – mal sehen, ob Russell sich wenigstens da ein Gläschen Champagner genehmigen wird ...