Britney Spears kämpft weiter um Vormundschaft

Gerichtstermin

Richterin Reva A. Goetz verlängert die Vormundschaft für Britney Spears auf unbestimmte Zeit. Die nächste Anhörung ist für den 14. Oktober geplant.

Nachdem Britney Spears mehrere Nervenzusammenbrüche erlitten hatte, stellte das Gericht sie vor fast zwei Jahren, zu ihrem eigenen Schutz, unter die Vormundschaft ihres Vaters und des Anwalts Andrew Wallet.

Am Donnerstag war neu verhandelt worden, ob die 28-Jährige nun bereit ist, wieder selbst die Verantwortung für sich und ihre Karriere zu übernehmen. Richterin Reva A. Goetz entschied, dass Britney auch weiterhin auf die Unterstützung ihres Vaters und des Anwalts angewiesen ist: Sie verlängerte die Vormundschaft auf unbestimmte Zeit.

Britney soll damit angeblich kein Problem haben. Laut Nachrichtendienst AFP erklärte die Richterin, sie habe mit der 28-jährigen Sängerin eine „sehr angenehme Unterhaltung“ geführt.

Ob Richterin Goetz sich bei der nächsten Anhörung am 14. Oktober anders entscheiden wird? Britney wird wohl beides recht sein ...