Bringt Kristen Stewart Twilight 4 in Gefahr?

Liebe am Arbeitsplatz

Kristen Stewart hat fremdgeflirtet – mit seinem bestem Freund. Der könnte Robert Pattinson mehr als nur Kristen wegschnappen ...

Bis(s) zum bitteren Ende. Mit ihrem Fremdflirt könnte Kristen Stewart jetzt die Karriere ihres Noch-Lovers Robert Pattinson, 24, zerstören. Am Set ihres neuen Films „On the Road“ verguckte sich die 20-Jährige in Jungschauspieler Tom Sturridge, 24. Das perfekte  Ebenbild von Robert – nur ohne Fehler: „Er hat all die guten Eigenschaften von Robert, ohne dessen Ballast: seine Bindungsangst und die ständige Überwachung durch die Medien“, soll sie letzte Woche ihren Freundinnen in den höchsten Tönen vorgeschwärmt haben.

Eine Trennung scheint für Robert jetzt unausweichlich. Er will Abstand, packte sogar seine Koffer und reist seit Kurzem durch die USA. Ein Selbstfindungstrip, heißt es. Und: Er brauche Zeit zum Nachdenken. Zu groß ist wohl die Schmach, dass er durch Tom, der zudem ein alter Schulkamerad und guter Freund ist, einfach ersetzt werden soll. Jetzt warnen Freunde: „Robert ist sehr emotional und neigt zu irrationalen Handlungen, wenn er verletzt ist.“ Schon Anfang Juli, als sich Kristen zum ersten Mal privat mit Tom in einem Club traf, flog Robert Hals über Kopf an den Set nach Montreal und küsste Kristen demonstrativ in aller Öffentlichkeit – obwohl der Mädchenschwarm geschäftsschädigendes Turteln vor den Paparazzi-Linsen bisher immer mied wie der Teufel das Weihwasser.

Sind jetzt die Dreharbeiten zu „Twilight 4“ in Gefahr? Fraglich, ob der sensible und allem Anschein nach impulsive Robert den liebenden Edward Cullen mimen kann, obwohl ihn seine Kristen alias Bella so hinterging? Produzent Wyck Godfrey glaubt nicht daran: „Ich hoffe, sie bleiben zusammen. Es könnte ungemütlich am Set werden, wenn sich die zwei verkrachen.“ Da die Dreharbeiten zu „Breaking Dawn I“
bereits im Oktober beginnen, soll ein Not­fall-Plan jetzt einen Eklat verhindern …

Bei filmgefährdenden Feindschaften am Set will man Robert kurzerhand ersetzen! Und wer könnte besser in seine Rolle schlüpfen als sein Landsmann und Lookalike Tom Sturridge? Der Mann, der nicht nur wie ­Robert aussieht, sondern bereits mit der Hauptdarstellerin anbandelt – ganz nach Drehbuch.

Meike Rhoden