Leona Lewis sagt Konzert nach Bombenanschlag ab

Schock für Leona Lewis

Schock für Leona Lewis: Die 25-Jährige sollte im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit Nigerias auftreten, als plötzlich in der Nähe ihres Hotels Bomben detonierten.

Die Explosion ereignete sich am Freitagabend in der Nähe von Abuja, der Hauptstadt des westafrikanischen Landes. Lewis befand sich zu diesem Zeitpunkt gemeinsam mit ihrer Crew in einem Hotel, als die Auto-Bomben hochgingen.
Bei dem Anschlag, zu dem sich die Rebellenbewegung für die Befreiung des Nigerdeltas bekannte, kamen zwölf Menschen ums Leben.

Noch in der Nacht auf Samstag konnte Leona Lewis das Land verlassen. Gegenüber der britischen Zeitung "The Sun" erklärte sie: "Es war furchtbar. Ich habe gefühlt, wie das ganze Gebäude gewackelt hat. Aus Respekt vor den Opfern muss ich meinen Auftritt verschieben.“

Die Feierlichkeiten in Nigeria wurden dennoch fortgesetzt. Ob und wann Leona Lewis ihr Konzert nachholt, ist noch nicht bekannt.