David Arquette: Entschuldigung via Twitter

Interview war zu offen

Schlagzeile auf Schlagzeile: Nach der Trennung von Courteney Cox, verriet ihr Noch-Ehemann David Arquette in einem Radio-Interview brisante Details der elfjährigen Ehe. Dass er damit zu weit gegangen ist, merkt er jetzt selbst und bittet via Twitter

Diese Nachricht tweetete David nach dem die Klatschwelt (und bestimmt auch sein Freundeskreis) geschockt auf seine übertriebene Offenheit im Interview mit Radio-Moderator Howard Stern reagierte:

"Ich danke euch allen für eure Liebe und Unterstützung. Ich versuche gerade herauszufinden, wie ich der beste Mensch werden kann, der ich nur sein kann, aber das ist ein Prozess voller Bemühungen und Fehltritte. Ich bin bei Howard Stern gewesen, um Klarheit darüber zu erbringen, was ich gerade durchmache. Aber dabei habe ich zu viel erzählt. Es ist okay, wenn ich im Bezug auf meine eigenen Gefühle ehrlich bin, aber im Nachhinein haben einige der Informationen, die ich weitergegeben habe, andere Menschen mit eingeschlossen, was mir leidtut."

Der Tweet hat sofort eingeschlagen wie eine Bombe. Und wird natürlich auch wieder für Schlagzeilen sorgen. Ob er David dem eigentlichen Ziel, der Versöhnung mit Noch-Ehefrau Courteney Cox näher bringen wird, steht aber auf einem anderen Blatt. Ihre aktuelle Strategie: Sie hält sich einfach aus allem raus:

„Das Wunderbare an Courteney ist, dass sie sich in diese Lächerlichkeit nicht hineinziehen lässt“, verrät ein Bekannter der Schauspielerin.

Eine gute Strategie und vielleicht auch die einzige Möglichkeit mit der aktuellen Situation fertig zu werden.