Michael Douglas hat Testament aufgesetzt

Wie schlimm steht es um den Schauspieler?

Erst vor Kurzem ereilte uns die News, dass der krebskranke Hollywood-Star Michael Douglas auf dem Weg der Besserung sei. Nun kommt der Rückschlag: Angeblich hat der 66-Jährige sein Testament bereits aufgesetzt.

So soll der Großteil seines Vermögens im engsten Familienkreis bleiben. Laut des US-Magazins "Star" habe Michael Douglas für seine beiden minderjährigen Kinder Carys, 7, und Dylan, 10, Treuhandkonten in Höhe von je vier Millionen Dollar eingerichtet. "Seine Frau Catherine soll zunächst zwei Millionen für diverse Ausgaben und dann den Großteil des Nachlasses erhalten", so ein Insider.

Auch sein wegen Drogen-Dealerei inhaftierter Sohn Cameron soll in Douglas' Testament berücksichtigt worden sein. Der 31-Jährige bekommt demnach über 2,5 Millionen Dollar.

Ebenso seine Ex-Frau Diandra soll über eine Million Dollar erhalten. Obwohl sie sich nach 23 Jahren Ehe von ihm scheiden ließ und gerade erst ihren Ex-Mann auf Teile des Gewinns seines Films "Wall Street 2: Geld schläft nie" verklagt hat, soll sie in der Aufteilung seines Vermögens berücksichtigt werden.

Das Gesamtvermögen des Hollywood-Stars wird insgesamt auf über 145 Millionen Dollar geschätzt. Außerdem ist er im Besitz zahlreicher exklusiver Immobilien, unter anderem in Bermuda, Spanien, Kanada, den karibischen Turks- und Caicosinseln und seinem Hauptwohnsitz in New York City.

Ob es sich bei dem Testament um eine reine Vorsichtsmaßnahme handelt oder ob es wirklich Grund zur Besorgnis gibt, ist nicht bekannt. Zuletzt ließen seine Sprecher verlauten, dass der 66-Jährige seine Chemotherapie gegen den Kehlkopfkrebs gut überstanden hätte.