Charlie Sheen randaliert auf Koks im Hotelzimmer

Polizei findet nackte Prostituierte im Wandschrank

Charlie Sheen demolierte Dienstagnacht unter Drogeneinfluss sein Hotelzimmer. Als die Polizei kommt, findet die eine unbekleidete Prostituierte im Schrank.

Um zwei Uhr morgens erreichte die New Yorker Polizei ein Notruf: Ein Gast habe ein Hotelzimmer völlig zerstört und stehe unter Drogeneinfluss. Als die Cops in dem Hotel eintreffen, staunen sie nicht schlecht: Der Gast ist kein anderer als Charlie Sheen, bei der Durchsuchung des völlig chaotischen Zimmers finden sie eine nackte Escort-Dame, die sich im Wandschrank versteckt hatte. Ein paar Zimmer weiter: Sheens Ex-Frau Denise Richards samt den Töchterchen Lola und Sam  ...

Was klingt, wie eine Szene aus einem schlechten Film, ist der vorläufige Tiefpunkt im Leben des labilen Hollywood-Stars: Insider berichten, Charlie habe seit mehreren Tagen Unmengen von Koks konsumiert. Mitten in der Nacht kam es dann zum Streit zwischen ihm und der Prostituierten, mit der er sich ein Zimmer teilte.

Angeblich hatte die ihm seine Geldbörse gestohlen. Aus Angst vor Sheens Gewaltausbrüchen – die Polizei fand mehrere zertrümmerte Stühle und einen beschädigten Kronleuchter vor – versteckte sich die Dame im Wandschrank und rief die Polizei.

Die stellte den Schauspieler vor die Wahl: Gefängnis oder Krankenhaus.
Charlie entschied sich für einen Trip in die Klinik – an seiner Seite Ex-Frau Denise Richards. Am frühen Morgen wurde der Randalierer wieder auf freien Fuß gesetzt.

Besonders schockierend: Sam und Lola waren nur deshalb im selben Hotel wie Sheen, weil sie etwas Zeit mit ihrem Papa verbringen wollten. Doch der hat offensichtlich andere Prioritäten.

Eine Entziehungskur kommt für Sheen übrigens nicht in Frage: „Er weiß, dass er einen Fehler gemacht hat, will aber jetzt mit seinem Leben fortfahren“, heißt es aus seinem Umfeld. Nächste Woche wird er am Set seiner Hit-Serie „Two And A Half Men“ erwartet. Business as usual.