bruno banani FLIRT CAMP 2010: Jetzt online sehen!

Flirt-Unterricht à la bruno banani

Sommer, Sonne, Meer, 9 Jungs und eine Flirtexpertin: bruno banani hat neun Flirtwillige nach Ibiza eingeladen, um von einer Top-Flirtexpertin das Handwerk zu lernen. Die ersten Flirt-Versuche der Jungs, ihre Fehler und ihre Erfahrungen - das alles zeigt b

Im Mai und Juni hat bruno banani junge Männer aus ganz Europa via Facebook und auf www.flirt-commando.com aufgerufen, sich für das bruno banani FLIRT CAMP 2010 zu bewerben. Neun Finalisten aus Deutschland, Polen, den Niederlanden, Spanien und vielen weiteren Ländern wurden nach einem mehrstufigen Casting ausgewählt und durften Anfang September für mehrere Tage ihre Koffer packen. Im Flirtcamp auf Ibiza warteten bereits die deutsche Top-Flirtexpertin Nina Deissler und der bruno banani Flirt-Botschafter Patrick Kuan, die den Flirt-Trainees Tipps und Tricks beibrachten.

Was haben die Jungs gelernt und wurden aus ihnen tatsächlich echte Flirtprofis? Das und vieles Weitere zeigt Bruno Banani jetzt in einer mehrwöchigen Online-TV-Serie. Denn die Jungs wurden auf ihrem steinigen Weg stets von einem professionellen Kamera-Team begleitet.

Im Interview verrieten uns die beiden Flirt-Coaches, Nina Deißler und Patrick Kuan, wie es im bruno banani Flirt Camp ablief:

Wie war euer erster Eindruck von den Jungs?

Nina: Als die neun Teilnehmer im Flirt Camp ankamen, wollten die meisten natürlich erst einmal die Lage „checken“. Einige waren sehr zurückhaltend und schüchtern, andere waren ganz cool und einige waren total "over the top". Das passiert mir sehr häufig, dass Jungs oft was spielen, was sie nicht sind. Sie wollen mich austesten und schauen, wie weit sie bei mir gehen können. Meist hält dieser Zustand nicht lange an (lacht).

Patrick: Ich bin erst am zweiten Tag angereist. Aber es war von Anfang an deutlich, was für eine tolle Gruppe Jungs das ist. Jeder einzelne für sich war einfach unheimlich entspannt und auch zusammen war es sehr harmonisch. Ich glaube, es haben sich richtige Freundschaften entwickelt.

Wie lief ein Tag im Camp ab?

Nina: Wir haben täglich morgens ein zweistündiges Training absolviert. Darin ging es um einige Regeln, wie man sich beispielsweise am besten in speziellen Flirt-Situationen gegenüber Frauen verhält. Theorie in erster Linie. Dann haben wir in nachgespielten Szenen die Theorien versucht anzuwenden. Anschließend ging's natürlich richtig los - mit Kamera und einem tollen Set. Wir hatten zwei entzückende Mädels, die die Jungs vor richtige Herausforderungen gestellt haben. Die Kandidaten mussten versuchen, die beiden Mädchen in immer unterschiedlichen Situationen (Bar, Strand oder Disco) anzuflirten – und bestenfalls natürlich einen tollen Eindruck zu hinterlassen. Am Ende des Tages mussten die Mädels die Jungs beurteilen: Was haben sie gut bzw. schlecht gemacht? Wieso hat der Flirtversuch funktioniert oder eben nicht. Das Feedback war jedes Mal knallhart und wirklich echt. Immerhin sollten die Kandidaten ja aus ihren Fehlern lernen und es beim nächsten Mal besser machen.

Patrick: Ich kam eher im praktischen Teil zum Einsatz. Wenn die Jungs Fragen hatten, oder nicht wussten, wie sie Ninas Tipps am besten umsetzen konnten, habe ich ihnen mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Und ich muss gestehen - ich habe mir von Nina auch noch einiges abgucken können (lacht).

Haben die Jungs was gelernt? Könnt ihr sie jetzt auf die Frauenwelt loslassen?

Nina: Auf jeden Fall! Am ersten Tag waren sie recht schüchtern und unsicher, was das Flirten angeht. Doch je mehr wir versucht haben, ihr Selbstvertrauen zu steigern, desto einfacher wurde es für sie. Viele Jungs leiden an mangelndem Selbstvertrauen und versuchen das mit Coolness zu überspielen. Das finden Frauen schnell heraus und verteilen deswegen Körbe. Bei unseren Jungs hat das tägliche Training total gefruchtet – sie waren am Ende so wie sie sind, und überzeugten mit Echtheit und Charme. Das können unsere beiden Mädels sicherlich bestätigen. Es hat einen Riesenspaß gemacht, diese rasante Entwicklung zu beobachten. Und inzwischen sind alle richtige Flirtprofis!

Patrick: Absolut! Ich glaube, unsere Kandidaten konnten sehr viel aus unserem Camp mitnehmen. Nicht nur in Bezug auf das Flirten - sondern auch was das Miteinander angeht. Wir hatten hier alle eine wunderbare Zeit. Es ist toll zu sehen, wie selbstsicher die Kandidaten innerhalb der kurzen Zeit geworden sind. Und sowas macht einen am Ende enorm stolz!

Wie es im bruno banani Flirt Camp 2010 abblief gibt's jetzt endlich auch online zu sehen. Garantiert eine der spannendsten und unterhaltsamsten Internet-Serien überhaupt! Und den ein oder anderen Trick gucken wir uns garantiert auch ab!

Jetzt anschauen unter: www.flirt-commando.com