Jake Gyllenhaal & Taylor Swift: Date in London

Er ließ sie einfliegen

Liebes-Express: Um seine „gute Freundin“ Taylor Swift in London treffen zu können, ließ Jake Gyllenhaal sie angeblich extra aus Amerika einfliegen. Der Spaß soll ungefähr 100.000 Pfund (ca. 118.000 Euro) gekostet haben. K

Wenn die Sehnsucht zu groß wird, kann man seinen Partner anrufen oder ihn einfach einfliegen lassen – so wie Jake Gyllenhaal es laut der britischen Zeitung „The Sun“ bei einem London-Aufenthalt mit Countrystar Taylor Swift gemacht haben soll:

„Jake wollte Zeit mit Taylor verbringen. Hätte er das nicht getan, hätten sie sich verpasst, weil er zurück in die Staaten musste“, will ein Insider wissen.

So ein großer Aufwand für ein paar Stunden gemeinsame Zeit? Bisher bestreiten die beiden, mehr als nur „gute Freunde“ zu sein. Angesichts dieses super romantischen Dates fällt es schwer, das noch zu glauben ...