Tom Cruise macht alle Stunts selbst

Was will er damit beweisen?

Im vierten †žMission Impossible"-Teil macht Tom Cruise alle Stunts selbst, springt sogar
vom dem höchsten Haus der Welt. Warum nur?

Tom Cruise kämpfte mit Samurai-Schwertern, kletterte ohne Seil im Grand Canyon umher und flog schon mehrmals durch die Luft. Aber für seinen neuen Film †žMission Impossible: Ghost Protocol" ist Tom Cruise, 48, endgültig auf dem (Action)-Höhepunkt seiner Karriere angekommen.

†žDie machen Stunts, die größer und besser sind als alles zuvor", schwärmt seine Frau Katie Holmes, 31. Aber ob sie auch weiß, was genau Tom da vorhat? Denn bei den Dreharbeiten in Dubai ließ er es sich nicht nehmen, höchstpersönlich aus dem 124. Stock des Burj Khalifa, dem mit 828 Meter höchsten Gebäude der Welt, zu hängen und an der Fassade entlangzulaufen. †žIch will mein Publikum unterhalten, und dazu gehört, die Stunts selber zu machen", erklärt Tom. †žEs ist herausfordernd und macht Spaß. Außerdem ist immer eine gehörige Portion Adrenalin dabei."

Ist es also nur eine Ego-Masche oder steckt auch mehr dahinter? †žTom Cruise ist ein großes Talent", sagte Paramount Chef Brad Grey anfang des Jahres. Und um zu zeigen, dass er noch ganz oben in Hollywood mitspielen kann und er seine Millionengagen wert ist, scheint ihm jedes Mittel recht. Bleibt abzuwarten, ob die Kinozuschauer den Film Ende 2011 aus Neugier oder eher Mitleid anschauen werden.