Wetten, dass ..?-Kandidat aus dem Koma erwacht

Trauriger Schicksalsschlag

Ganz Deutschland zittert mit dem 23-jährigen "Wetten, dass ..?"-Kandidaten Samuel Koch, der am vergangenen Samstag bei seiner Wette einen schweren Unfall erlitten hatte. Ein erstes Statement der Ärzte: Samuel ist wach, bleibt aber wahrscheinlich gelähmt.

Es ist die Schock-Nachricht, über die das ganze Land spricht. Nach seinem schweren Unfall wurde Samuel notoperiert und ins künstliche Koma versetzt, inzwischen ist der Sportler erwacht. Die Hoffnung auf eine vollständige Genesung ist jedoch verschwindend gering, wie die behandelnden Ärzte der Uniklinik Düsseldorf in einer Pressekonferenz erklärten:

„Samuel Koch ist wach und orientiert. Eine vollständige Erholung ist unserer Ansicht nach jedoch unwahrscheinlich“. Beine und Arme seien von den Lähmungen betroffen. Anfang der Woche wurde der 23-jährige Wettkandidat ein zweites Mal operiert. "Mit dem umfassenden Eingriff sollte eine Druckentlastung des Rückenmarks erreicht werden", sagte der ärztliche Direktor, Prof. Wolfgang Raab.

In zwei Wochen könne der 23-Jährige wahrscheinlich mit ersten Rehabilitationsmaßnahmen beginnen. "Es sei jedoch auszuschließen, dass er dann die Klinik zu Fuß verlassen könne", so Professor Hans-Jakob Steiger vom Uniklinikum.

Wie es mit "Wetten, dass ..?" künftig weitergeht, bleibt ungewiss. Moderator Thomas Gottschalk wollte sich zunächst nicht dazu äußern. „Im Moment interessiert nur das Schicksal meines Kandidaten“, so Gottschalk zur Bild-Zeitung.

Ebenso wie der geschockte Moderator ist auch ganz Deutschland in Gedanken bei Samuel und seiner Familie.

Themen