Verliert Christina Aguilera ihr Sorgerecht?

Karriere statt Kind

Christina Aguilera treibt es momentan ziemlich bunt. Für „Burlesque“ jettet sie (mit ihrem neuen Lover Matthew Rutler) um die ganze Welt und hat kaum noch Zeit für ihren kleinen Sohn. Das stört ihren Ex Jordan Bratman so sehr, dass er ihr jetzt sogar das Sorgerecht entziehen lassen will!

Glamouröse Premieren, Alkohol in Strömen und einen neuen Lover an der Hand. So sieht momentan das Leben von Christina Aguilera aus. Statt sich um die Erziehung ihres zweijährigen Sohnes Max zu kümmern, feiert die blonde Sängerin lieber Partys und lässt es sich mit ihrer neuen Liebe gut gehen.

Noch-Ehemann Jordan Bratman will das aber nicht so einfach hinnehmen.

Wie diverse US-Medien berichten, will er jetzt um das alleinige Sorgerecht für den Kleinen kämpfen. Zum Wohle des Kindes.

Ein Insider plauderte aus: "Jordan ist sich sicher, dass Max die Trennung seiner Eltern noch nicht verarbeitet hat. Außerdem will er auf keinen Fall, dass sein Sohn mitbekommt, wie oft seine Mom betrunken nach Hause kommt."

Der Rosenkrieg zwischen Bratman und Aguilera hat anscheinend gerade begonnen. Und ob die Vorwürfe stimmen oder nicht, der Leidtragende jetzt schon feststeht: Söhnchen Max.