Christina Aguilera: Schlechtestes Video des Jahres

Zu einfallslos

Eine Auszeichnung auf die Christina Aguilera bestimmt gerne verzichtet hätte: Ihr Musik-Clip zur Single „Not Myself Tonight“ wurde zum schlechtesten Video 2010 gewählt.


Klar, im Video zu „Not Myself Tonight“ zeigt Christina Aguilera viel Haut, wälzt sich lasziv in Fetisch-Klamotten vor der Kamera und lässt kein Sex-Klischee aus. Das ist aber nicht der Grund, warum es um schlechtesten Video des Jahres gewählt wurde.

Christina Aguileras Einfallslosigkeit soll ihr den Negativ-Titel eingebrockt haben – die Ideen des Clips sind zu offensichtlich von Kolleginnen wie Lady Gaga stibitzt: Die setzt schon länger auf die Mischung aus Fetisch und Fantasie, die Aguilera all zu offensichtlich kopiert hat.

Original und Fälschung: Lady GaGas Video zu „Telephone“ hingegen belegt Platz vier der besten Videos 2010. Vielleicht hätte sich Christina anstatt der Ideen etwas Anderes von Lady GaGa abschauen sollen – ihren Mut immer Neues auszuprobieren und zu provozieren ...