David Arquette checkt in Rehab ein

Alkoholentzug

Während andere es an Neujahr so richtig krachen lassen, schaltete David Arquette erst mal ein paar Gänge zurück: Über die Feiertage ließ der Schauspieler sich freiwillig in den Entzug einweisen. Ein sinnvoller Schritt in die richtige Richtung ...

Seit der Schlagzeilen-trächtigen Trennung von seiner Frau Courteney Cox, hat David Arquette keine Gelegenheit zum Feiern ausgelassen. Dass dabei immer reichlich Alkohol floss, steht außer Frage. Freunde und Bekannte des Schauspielers fürchteten schon, dass er den Absprung nicht mehr schaffen könnte. Doch so wie es jetzt aussieht, hat David selbst erkannt, dass er etwas ändern muss.

Laut dem Online-Magazin „TMZ“ entschied David sich freiwillig nach der Silvester-Party in die Rehab einzuchecken – weil er, laut einer unbekannten Quelle weiß, dass es das Beste für seine Familie ist.

Das Beste für seine Familie? Da stellen sich uns zwei Fragen! Erstens: Warum denkt er nicht zuerst einmal an sich? Und zweitens: seine Familie? Ist damit etwa Courteney gemeint? Und heißt das, dass David den Entzug nur macht, um seine Ex-Frau zurückzugewinnen?

Hoffentlich ist David der Lebenswandel ernst und hoffentlich zieht er ihn auch durch. Falls er Courteney wirklich wieder erobern will, ist das wohl seine einzige Chance ...