Lindsay Lohan: Wieder in Freiheit?

Ende ihres Klinikaufenthalts

Lindsay Lohan darf wohl wieder die Freiheit genießen. Angeblich hat die 24-jährige Schauspielerin ihren Aufenthalt in der Promi-Entzugsklinik Betty Ford Anfang der Woche offiziell beendet. Ob sie diese Chance jetzt endlich zu nutzen weiß?

Wie zahlreiche US-amerikanische Medien berichten, durfte Lohan die Rehab nach 90 Tagen in Therapie am Montag verlassen und ist seitdem untergetaucht. Fotografen wollen Anfang der Woche einen Umzugswagen gesehen haben, der die letzten privaten Habseligkeiten der 24-Jährigen aus der Betty Ford Klinik abgeholt hat.

Lindsay will sich ändern - so viel steht fest. Nicht nur mit ihrem Auszug aus der Rehab - sondern auch mit einem Umzug in ein neues Haus in Venice Beach, Kalifornien. Dort soll sie angeblich ein Strandhaus mit vier Schlafzimmern beziehen - direkt gegenüber ihrer Ex-Freundin Samantha Ronson.

Kann das gut gehen? Immerhin hatte die Trennung des Paares zu einem großen Teil mit zum tragischen Absturz von Lindsay geführt. Doch 2011 soll für die Schauspielerin mit einem neuen Leben beginnen. Am Neujahrstag twitterte sie:

'Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. Die Zukunft ist abhängig von unserem Tun in der Gegenwart' - Mahatma Gandhi... Schritt für Schritt..."

Bis Ende Februar muss Lindsay noch an weiteren unterschiedlichen Drogen- und Alkoholtests teilnehmen. Zudem steht sie logischerweise weiterhin unter ständiger Beobachtung. Bei einer weiteren Anhörung am 25. Februar muss sie sich erneut vor den Richtern zeigen und über ihre Therapieerfolge sprechen.

Hoffentlich gehört diese Geschichte dann bald einem Kapitel an, das Lindsay bald abhaken kann.

Themen