People's Choice Awards: Twilight räumt ab

Die Gewinner

Der heimliche Star der 37. People's Choice Awards war kein Schauspieler oder Sänger, sondern ein Film: „Twilight Eclipse“, der dritte Teil der Vampir-Kultreihe räumte ganze vier Preise ab - über 175 Millionen Menschen hatten insgesamt für ihre Lieblinge abgestimmt. Wer zu den übrigen Preisträgern gehörte - OK! weiß mehr ...

"Eclipse - Bis(s) zum Abendrot" – so heißt der dritte Teil des „Twilight“-Saga – und der Abräumer der 37.  People's Choice Awards in Los Angeles: Vier Awards gab es in den Kategorien „Bester Film“, „Bestes Drama“, „Beste Schauspielerin“ (Kristen Stewart) und „Bestes On-Screen Team“ (Kristen, Robert Pattinson und Taylor Lautner).

Doch die „Vampire“ waren nicht die einzigen glücklichen Gewinner: Johnny Depp konnte sich zum Beispiel über die Trophäe als „Bester Hauptdarsteller“ für seine Rolle in „The Tourist“ freuen. Und Adam Sandler kann stolz sein von den 175 Millionen Menschen, die dieses Jahr abgestimmt haben, zum beliebtesten Comedian gewählt worden zu sein.

Mindestens so stolz, wie Taylor Swift: Die Country-Sängerin erhielt zum zweiten Mal den Award als „Bester Country-Star“.

Die People's Choice Awards werden bereits seit 1975 vergeben und eines ist sicher: So schwungvoll, wie die diesjährigen, waren sie bestimmt selten – schließlich führte die temperamentvolle Sängerin Queen Latifah als Moderatorin durch den Abend ...