Eva Longoria auf 4 Millionen Dollar verklagt

Böse Vorwürfe

Autsch! Jetzt kommt es für "Desperate Housewives"-Star Eva Longoria richtig dicke: Ein Investor ihres Restaurants "Beso" verklagt die Schauspielerin auf über vier Millionen Dollar Schadenersatz. Der Vorwurf: illegale Geschäftspraktiken.

Angeblich soll die 35-Jährige sich durch Betrug selbst bereichert und ihre Investoren hintergangen haben. Einer ihrer Geldgeber, Mali Nachum, wirft Eva Longoria vor, gegen das kalifornische Gesetz verstoßen zu haben und verlangt Schadenersatz von über vier Millionen Dollar (umgerechnet ca. 3,08 Mio. Euro).

2008 hatte Longoria gemeinsam mit zwei weiteren Geschäftspartnern und zahlreichen Investoren das Restaurant "Beso" in Hollywood eröffnet. Während ihr gleichnamiger Club in las Vegas mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen hat, läuft das Restaurant gut. Zumindest bis jetzt.

Ob das Lokal die Klage unbeschadet überstehen wird? †¨†¨Wie auch immer der Fall "Beso" ausgehen mag - für Eva Longoria ist das Ganze nach ihrer schmerzhaften Trennung von Ehemann Tony Parker sicherlich eine weitere Erfahrung, auf die sie hätte verzichten können ...

Themen