Scarlett Johansson: Streit mit Sandra Bullock?

Ärger wegen Ryan Reynolds

Das tut weh: Während Scarlett Johansson die Trennung von Noch-Ehemann Ryan Reynolds verarbeitet, turtelt ihre Freundin Sandra Bullock mit eben diesem herum. Bahnt sich etwa ein Promi-Streit erster Güte an?

Sie hatten sich einst auf der Bühne MTV Movie Awards 2010 vor einem Millionenpublikum geküsst - jetzt herrscht Eiszeit zwischen Scarlett Johansson und Sandra Bullock. Der Grund: Die frisch getrennte Scarlett muss sich täglich mit neuen Gerüchten über eine angebliche Affäre zwischen ihrem Noch-Ehemann Ryan Reynolds, 34 und ihrer Freundin Sandra Bullock, 46, kämpfen.

Dass sich zwischen den beiden Hollywood-Stars etwas anbahnt, ist kaum noch abzustreiten. Sandra und Ryan verbrachten den Silvesterabend gemeinsam - nun soll aus einer harmlosen Freundschaft mehr geworden sein.

Diese Tatsache schmerzt - vor allem, wenn man gerade dabei ist, wie Scarlett, 26, die Scheidung von Ryan vorzubereiten und fast täglich mit weiteren Bildern des vermeintlichen Paares konfrontiert wird:

„Scarlett ist eine sehr private Person, die während ihrer gesamten Ehe nur sehr selten mit ihrem Ehemann gesehen geschweige denn fotografiert wurde. Jetzt, nicht mal einen Monat nach der Trennung, hat sich dieser Dummkopf immer und überall mit Sandra fotografieren lassen – natürlich ist Scarlett am Boden zerstört. Selbst wenn die beiden noch kein Paar sind, ist es sehr merkwürdig für Scarlett. Sie dachte, Sandra sei ihre Freundin, und wundert sich jetzt, warum sie nach der Trennung zu Ryan hält. Das geht doch nur, wenn sie schon seine Freundin ist“, erzählt ein Beobachter gegenüber amerikanischen Medien.

Schon im Kinofilm "Selbst ist die Braut" spielten Sandra und Ryan ein Paar - haben sie jetzt etwa auch im wirklichen Leben zueinander gefunden?

Für Scarlett sind die Bilder und Gerüchte so oder so sehr schmerzhaft. Doch wer die 26-jährige Hollywood-Schönheit kennt weiß, dass sie auch das von der Öffentlichkeit fernhalten wird.