AJ McLean: Zurück in die Rehab

Dritter Versuch

AJ McLean von den Backstreet Boys kämpft schon seit Jahren gegen seine Alkohol- und Kokain-Sucht. Zwei Entzugs-Versuche scheiterten bisher – jetzt begibt sich der Sänger zum dritten Mal in die Rehab.

AJ McLean war immer der Bad Boy unter den Backstreet Boys – leider nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Privatleben: Seine Drogen- und Alkohol-Exzesse hinterließen ihre Spuren bei ihm und den Bandkollegen. Sich selbst und ihnen zuliebe checkte der 33-Jährige bereits zweimal zur Rehab ins Krankenhaus ein. Leider ohne Erfolg. Das soll sich jetzt ändern, denn seine Suchtprobleme gefährdeten sogar die bevorstehende Tour mit den „New Kids On The Block“.

Deshalb startet AJ kurz nach seinem Geburtstag Entzugs-Versuch Nummer drei und twittert vorab:

“Ich danke euch allen für die Geburtstags-Wünsche und Tweets! Es wird ein tolles Jahr. Ich liebe euch alle – wünscht mir Glück! Meine Reise in die Nüchternheit beginnt morgen. Das wird ein tolles Jahr für mich und alle um mich herum! Ich liebe euch alle und weiß all die Liebe und die Unterstützung zu schätzen! Wir sehen uns auf der anderen Seite!“

Wow – was für ein emotionaler Tweet! Hoffentlich schafft AJ diesmal den Absprung – an Motivation und Unterstützung scheint es ihm ja zum Glück nicht zu mangeln ...