Ist Sarah Knappik die neue TV-Nervensäge?

Ich bin ein Star - holt mich hier raus!

Kaum sind drei Tage Dschungelcamp vergangen, haben sich auch schon die ersten Zuschauer-Sympathien verteilt. Schlecht weggekommen ist dabei Sarah Knappik. Am Sonntag musste sie zur Dschungelprüfung – und versagte kläglich.

Nicht nur die Campbewohner haben von Sarah Knappik scheinbar genug. Auch die RTL-Zuschauer bestraften die ehemalige GNTM-Teilnehmerin  für ihr zickiges Verhalten und schickten sie am Sonntag zur  Dschungelprüfung.

Für „Ab durch die Wand“ sollte sich das Model in acht Minuten durch ein enges Tunnelsystem kämpfen, dabei die ein oder andere Wand durchbrechen und die elf verstecken Sterne finden.

Doch leider versagte die 24-Jährige bei ihrer Aufgabe kläglich. Im Tunnel stockte ihr der Atem und sie sagte den alles entscheidenden Satz: Mit „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ brach sie ihre Prüfung ab.

Kein einziger Stern!

Niedergeschlagen und geknickt ging Sarah zurück ins Camp: „Ich habe keinen Bock, ins Camp zurückzugehen. Scheiße, ist mir das peinlich. Ich hasse mich selbst. Jetzt müssen alle hungern wegen mir.“

Vor ihren Kollegen sprach sie von der „härtesten aller Dschungelpüfungen überhaupt“.

Aber Indira, Rainer Langhans & Co. hatten wenig Mitleid mit der Blondine - so wie die Zuschauer. Sie nominierten die Blondine prompt zur nächsten Dschungelprüfung.

Zusammen mit Jay Khan muss Sarah heute Abend zum "Oktoberfest im Dschungel" antreten. Ob sie diesmal mehr Sterne holen wird? Möglich ist es, denn nach der „härtesten Dschungelprüfung“ kann es ja nur noch besser werden!