Peer Kusmagk ist der neue Dschungelkönig

Das Publikum hat entschieden

Peer Kusmagk hat es geschafft! Fast 70 Prozent der Zuschauer stimmten für den Moderator und wählten ihn zum Dschungelkönig der bislang erfolgreichsten Staffel von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus".

m Samstagabend um 23.48 Uhr steht der Sieger fest: Die Zweitplatzierte Katy Karrenbauer muss das Camp verlassen und räumt das Feld für den frisch gekrönten Dschungelkönig Peer Kusmagk. Gemeinsam mit seinem Kuschelaffen Schotti und seinem Zylinder besteigt er den Dschungelthron:

"Das ist ein Wechselbad der Gefühle“, sagt der 35-Jährige frisch ernannte Dschungelkönig gerührt, "damit habe ich zu keinem Zeitpunkt gerechnet! Aber scheinbar haben die Zuschauer toleriert, dass ich einfach nur ehrlich war."

Schwimmer Thomas Rupprath ging als Drittplatzierter aus dem Camp. Auch für ihn ein erstaunliches Ergebnis, überhaupt so weit gekommen zu sein.

Am Sonntag gab es bereits das große Wiedersehen mit allen Dschungelbewohnern. Dort ließ man die gemeinsamen Tage Revue passieren - allerdings ohne Jay Khan. Der musste sich nach einem Schwächeanfall im Hotel auskurieren. Mathieu Carrière sorgte für den emotionalsten Moment der Show, als er sich öffentlich bei Peer für sein schlechtes Verhalten im Camp entschuldigte.

Der amtierende Dschungelkönig ließ Milde walten: „Schlamm drüber, wie man hier im Dschungel sagt…“

Gesprochen, wie ein wahrer König!