Jay Khan: †žIch habe menschlich versagt!"

Erste Statements nach dem Dschungelcamp

Jay Khan hat im Dschungelcamp alle Sympathien verspielt. Die meisten halten seinen Flirt mit Indira für einen schlechten Fake. Gegenüber RTL  bereut er nun sein Verhalten und sagt: „Ich habe menschlich versagt!“.

Auch wir müssen zugeben, Jay Khan hatte das Zeug zum Dschungelkönig. Aber die Eskalation mit Sarah und der Vorwurf, dass seine Liebe zu Indira nur gespielt ist, haben den ehemaligen „US5“-Sänger den Sieg gekostet.

In einem Interview mit RTL spricht er nun über seine Tage im Dschungel und über sein neu gewonnenes Bösewicht-Image.

Er habe dem Druck im Camp nicht standgehalten, und während des Streits mit Sarah menschlich versagt, so Jay.

Trotzdem sei sein Flirt mit Indira alles andere als gespielt gewesen: „Ich habe nie und nimmer die Intention gehegt, eine Show abzuziehen und ich habe nie gedacht, dass ich mich einer Person wie Indira so nähern würde!"

Eine Person wie Indira? Laut Jay hielt er vor der Sendung nichts Gutes von ihr. "Alleine das müsste eigentlich schon zeigen, dass es keine Show war."

Na ja... ob sich die Zuschauer so leicht überzeugen lassen?!

In Zukunft wollen Jay und Indira aber auf jeden Fall noch viel Zeit zusammen verbringen und vielleicht sogar ein gemeinsames Duett aufnehmen. Eine perfekte (Geschäfts-) Beziehung...  würden böse Zungen jetzt behaupten.