Lindsay Lohan äußert sich zu Diebstahl-Vorwurf

Statement via Facebook und Twitter

Nach dem ersten Tag vor Gericht bezog Lindsay Lohan höchstpersönlich Stellung zu den Diebstahl-Vorwürfen: Auf Facebook und Twitter beteuerte die Schauspielerin ihre Unschuld und beschwerte sich über die unnötige Aufmerksamkeit, die ihr weißes Kleid vor Gericht auf sich gezogen hatte.

Da ist wohl jemand auf 180! Einen Tag nach ihrem ersten Tag vor Gericht brennt es Lindsay unter den Nägeln, ihr Image aufzupolieren:
„Ich würde niemals stehlen, falls die Leute das denken sollten. Ich wurde nicht so erzogen, dass ich lüge, betrüge oder stehle“, ließ sie ihre Fans und Freunde via Facebook und Twitter wissen.

Und wo sie schon mal so richtig in Fahrt war, legte sie gleich noch zu einem anderen brisanten Thema nach. Im weißen Mini-Kleid war Lindsay Lohan am Mittwoch (09.11.) vor Gericht erschienen und hatte damit für allerhand Aufsehen gesorgt – was sie angeblich nicht beabsichtigt hatte:

„Was ich zu meiner Gerichtsverhandlung anziehe, sollte nicht für derartige Schlagzeilen sorgen – es ist absurd!“

Und zuletzt hat die 24-Jährige noch eine fromme Bitte „Ich möchte einfach wieder ans Set und in Ruhe arbeiten!“

Wieder ans Set? Heißt das, Lindsay hat aktuell tatsächlich einen Filmjob? So richtig mit Dreharbeiten, Filmcrew und allem drum und dran? Wir sind überrascht! Und gespannt, was Lindsay zur nächsten Verhandlung anziehen wird – auch, wenn ihr das nicht gefällt ...

Themen