DSDS-Kandidat Nils Jörissen gibt auf

Erster freiwilliger Abschied

„Du bist die perfekte Inkarnation eines Popstars“ - so urteilte Dieter Bohlen zu Beginn von „Deutschland sucht den Superstar“ über Kandidat Nils Jörissen. Doch der 19-Jährige verließ überraschend den Recall auf den Malediven und stieg freiwillig aus.

Der Druck sei einfach zu groß gewesen.

„Ich hab’ ewig lang darüber nachgedacht heute. Aber mir fehlt die Kraft, ich bin nicht mehr in der Lage weiterzumachen. Ich verlass heute noch DSDS. Ich war auch immer noch dafür bereit, bis zu diesem Punkt zu kämpfen. Aber mein Innerstes sagt mir, es ist falsch“, sagte Nils in die RTL-Kameras.

Zuvor musste er herbe Kritik von der DSDS-Jury einstecken.

Sein Duett zu „Somewhere over the Rainbow“ mit Kollegin Vidina Popov verlief überhaupt nicht nach Plan und wurde von Dieter Bohlen sogar frühzeitig abgebrochen. „Du hast mich enttäuscht“, so das Urteil des Pop-Titans. Ein Schock für Nils, der danach gar nicht mehr auftreten wollte. Seine Kollegen Marvin und Tobias musste die nächste Performance ohne ihn meistern.

Schade. Mit Nils hat DSDS einen guten Kandidaten verloren, der viel Potenzial hatte. Bleibt nur zu hoffen, dass seine Entscheidung keine Kurzschlussreaktion war.