Charlie Sheen: Two and a half Men Produktion gestoppt

Der Schauspieler beleidigte den Produzenten

Charlie Sheen hat es verbockt: Die Produktion von „Two and a Half Men“ wurde vorerst gestoppt. Der Grund dafür seien Charlie Sheens Verhalten und Zustand.

Die Aufnahme der Erfolgsserie „Two and a Half Men“ werden mindestens für diese Saison ausgesetzt. Somit stehen neben Charlie Sheen, obwohl er bis 2012 unter Vertrag steht, auch noch etwa 200 weitere Mitarbeiter ohne Job da.

Zu diesem drastischen Schritt kam es, weil Sheen in einem Brief, den er auf Promi-Webseite „TMZ“ veröffentlichte, Chuck Lorre, den Produzenten der Serie, übel beleidigte.

"Verseuchte kleine Made", der er "nichts als Schmerz" wünsche. "Ich habe diesen Wurm ganz eindeutig mit meinen Worten besiegt - stellt euch vor, was ich mit meinen feuerflammenden Fäusten gemacht hätte" sind nur einige der Gemeinheiten, die Sheen sich einfallen lies und sich selbst somit ins Aus schoss.

Wie OK! berichtete, wurden die Dreharbeiten für die Serie bereits zuvor eingestellt. Sie sollte erst weiter gedreht werden, wenn sich Sheen einem Drogenentzug unterzogen hat. Allerdings ist er nicht, wie von der Produktion verlangt, in eine Klinik gegangen, sondern hat den Entzug von zu Hause aus gestartet – nach eigenen Angaben mit Erfolg.

Ob sich Sheen für seine Aussagen entschuldigt und wie es mit „Two and a Half Men“ weitergeht, bleibt vorerst offen. Ein definitives Ende der Serie wäre mehr als bedauerlich - auch für die Fans ...