Nelly Furtado spendet Gaddafi-Auftrittsgelder

Großzügige Geste

Nelly Furtado will ihre Gage von Libyens umstrittenen Staatschef, die sie bei einem Auftritt für die Familie Gaddafi erhalten hat, spenden. Werden nun auch andere Stars moralische Bedenken zeigen und Nellys vorbildlichem Beispiel folgen?

Mit ihrer Aktion reagierte die Sängerin auf die aktuellen Unruhen in Libyen. Nelly Furtado äußerte sich in einem persönlichen Statement:

"2007 habe ich für eine 45minütige Show für Gäste in einem Hotel in Italien über 1 Million Dollar von Familie Gaddafi erhalten. Ich werde das Geld spenden", schrieb die 32-Jährige auf Twitter.

An wen die Auftrittgelder gehen sollen, ließ die Sängerin allerdings offen. Nun wartet man gespannt auf Reaktionen von Beyoncé Knowles, Usher, Mariah Carey oder auch Lionel Richie. Auch diese Stars gaben in den vergangenen Jahren für die Familie des Diktators exklusive Privatkonzerte und kassierten dafür Millionen-Gagen. Ob auch sie bald moralische Bedenken einholen werden?

Themen