Charlie Sheen darf sich seinen Kindern nicht mehr nähern

Brooke Mueller erwirkt einstweilige Verfügung

Die Negativ-Schlagzeilen um Charlie Sheen werden nicht weniger: Nun hat seine Ex-Frau Brooke Mueller eine einstweilige Verfügung erwirkt und Sheen die gemeinsamen Zwillingssöhne Max und Bob mit polizeilicher Hilfe aus Sheens Villa holen lassen.

Jetzt hat Charlie Sheen wohl übertrieben. Seine Ex-Frau Brooke Mueller hat mithilfe der Polizei die beiden knapp zwei Jahre alten Söhne aus Sheens Haus holen lassen. Eine ungenannte Quelle berichtete dem US-Magazin „People“, dass er Mueller übel beleidigt und beschimpft haben soll.

Mueller soll daraufhin eine einstweilige Verfügung beantragt haben. Sheen soll die Kinder ohne ihre Erlaubnis am 26. Februar zu sich geholt haben und sie seither vor ihr versteckt haben. Von nun an darf sich Sheen den Söhnen nicht mehr bis auf etwa 90 Meter nähern. In dem Antrag, welcher an den Richter Hank Goldberg gegangen sein soll, soll sie geschrieben haben:

„Ich bin sehr besorgt, dass er zurzeit verrückt ist. Ich habe große Angst, dass er mich findet und mich attackiert und ich habe sehr große Sorge um die Kinder, wenn sie in seiner Obhut sind.“ Und weiter soll sie gesagt haben, dass Sheen sie bedroht habe, als sie versuchte die Kinder zurückzuholen:

„Ich werde deinen Kopf abschneiden, ihn in eine Kiste packen und deiner Mutter senden!“

Und das alles kurz nachdem Brooke Mueller in Sheens Nähe gezogen war, eben damit er seinen Kindern näher sein kann.

Warum Sheen nun auch noch seine Ex-Frau verärgert, bleibt uns ein Rätsel. Gerade jetzt, wo sie sich angenähert haben und sie ihm noch eine zweite Chance geben wollte ...