Katie Holmes verklagt das Star-Magazine

50 Millionen Dollar Schadensersatz

Das wird teuer! Weil das amerikanische Klatschblatt "Star" Katie Holmes unter angeblich falschen Tatbeständen des Drogenkonsums beschuldigte, geht die Schauspielerin jetzt rechtlich dagegen vor -und verklagt das Blatt auf über 50 Millionen Dollar!

Mit "Katie Drug Shocker - The real reason she can't leave Tom" (dt. "Katie der Drogenschocker - der wahre Grund, warum sie Tom nicht verlassen kann") titelte das "Star"-Magazine mit einem unvorteilhaften Bild in einer Januar-Ausgabe und suggerierte dem Leser damit eine vermeintliche Drogenabhängigkeit. 

Alles falsch - das behauptet zumindest Katie Holmes und verklagt die Zeitschrift wegen Veleumdung auf satte 50 Millionen Dollar (ca. 35 Millionen Euro) Schadensersatz. Gegenüber "TMZ.com" verriet ihr Anwalt:

„Die Behauptungen über Katie sind unwahr, unethisch und rechtswidrig. Nicht nur, dass Katie angegriffen wird. Das ‘Star’-Magazin versucht mit einem billigen Trick Schlagzeilen zu machen. Die Behauptungen auf der Titelseite könnten falsch aufgefasst werden und werden im eigentlichen Artikel nicht widerlegt! Jemand sollte eine Sammelklage erheben, damit die Käufer ihr Geld zurück bekommen!“

Die Zeitschrift weist derweil alle Vorwürfe von sich. Ob Katie mit ihrer Klage durchkommt, bleibt abzuwarten. To be continued ...

Themen