DSDS: Nina Richel macht weiter!

Sie will kämpfen

Nina Richel will am Samstag wieder bei „Deutschland sucht den Superstar“ auftreten, obwohl sie nach der letzten Show einen schweren Zusammenbruch erlitt.

Nach der letzten Live-Sendung, die ausgerechnet unter dem Partymotto „Apres-Ski“ stand, brach Kandidatin Nina Richel vor den Augen des Publikums zusammen. Der Druck der Show und der Zickenkrieg mit Mitstreiterin Anna-Carina Woitschak war offensichtlich zu viel für die 17-Jährige.

Um sich zu erholen und Abstand vom TV-Rummel zu bekommen, verbrachte Nina die letzten Tage zu Hause bei ihren Eltern in Hildesheim.

Ob sie auf die Bühne zurückkehren würde, war bis jetzt unklar.

Doch nun meldet sich die Blondine zurück -  sie ließ allen Fans und auch RTL ausrichten: „Ja, ich möchte antreten.“

Diese Entscheidung hat Nina selbst getroffen. Ihre Mutter Petra Richel sagte dem „Kölner Express“: „Wir haben ihr nicht reingeredet, sie sollte das ganz mit sich ausmachen. Ich hoffe für meine Tochter, dass es jetzt alles ruhiger für sie verläuft.“

Bevor Nina aber wieder mitmachen darf, muss sie sich aber ärztlich untersuchen lassen. Das ist eine Bedingung von RTL. Sprecherin Anke Eickmeyer erklärt: „Sie will wieder zurückkommen, aber wir haben zur Bedingung die fachärztlichen Gutachten gemacht - erst wenn diese positiv ausfallen, darf sie wieder antreten.“

Bleibt nur zu hoffen, dass Nina ihren Gesundheitszustand nicht selbst überschätzt und sie wirklich weiß, worauf sie sich einlässt. Sonst könnte auch eine Unterhaltungssendung wie DSDS böse Folgen für sie haben ...