Die Beckhams investieren Millionen in ihr Baby

Die kleine Posh soll verwöhnt werden

Dass die kleine Tochter von Victoria und David Beckham wohl sehr verwöhnt werden würde, war zu erwarten. Doch, dass ihre Eltern schon allein 2,3 Millionen Euro für die Erstausstattung der Kleinen investieren wollen, übersteigt unsere Vorstellungskraft.

Victoria bekommt endlich ihre lang ersehnte Tochter – und diese soll nach Strich und Faden verhätschelt werden und wie eine Prinzessin aufwachsen. Und dieser steht sie zumindest in Bezug auf die Luxusgüter auch in nichts nach.

Ein Insider soll dem „Now Magazine“ verraten haben:

„Sie freut sich so sehr darauf, ihr Mädchen mit Geschenken zu überschütten und viel Geld für sie auszugeben. Sie hat sich sogar schon verschiedene Themen für jedes Kinderzimmer in ihren Anwesen überlegt.“

So soll das Zimmer in Los Angeles ganz einem Disney-Zauberwald gewidmet sein, während das Zimmer der Frankreichresidenz in ein Blumen-Paradies verwandelt werden soll.

Zusätzlich möchte Posh sicher gehen, dass ihre Kleine von Anfang an ausreichert gefördert wird:

„Victoria will außerdem Klänge aus den Wänden kommen lassen und spezielle Lichteffekte inszenieren. Sie glaubt fest daran, dass man die Sinne der Babys von der Geburt an schärfen sollte.“

Auch die Kindermädchen sollen das harmonische Farb- und Klangbild nicht stören: „Jede Nanny hat ihre eigene Arbeitskleidung, alles farbtechnisch aufeinander abgestimmt.“

Bleibt zu hoffen, dass Victoria nicht nur materiell auftrumpft, sondern ihrer Kleinen auch ganz viel Liebe schenkt. Und dabei nicht vergisst, dass ihre drei Söhne auch eine liebende Mutter brauchen.