Michael Bublé: In der Hochzeitsnacht ausgeraubt

Diebeszug in der Partynacht

Erst am 31.März gaben sich Michael Bublé und seine Freundin Luisana Lopilato das Ja-Wort. Ein rauschendes Fest mit etwa 300 Gästen auf einem Landgut in der Nähe von Buenos Aires folgte. Doch während die Gesellschaft ausgiebig feierte, wurde das Paar von dreisten Dieben bestohlen.

Diese Ehe fängt schon aufregend an: Nicht nur, dass Bublé und seine Angetraute ihre Hochzeit ausgiebig mit etwa 300 Gästen feierten. Nein, auch, dass sie in ihrer ersten gemeinsamen Nacht als Ehepaar bestohlen wurden, deutet auf eine abenteuerliche Ehe hin.

In der Nacht vom 2.-3.April wurde laut Polizeiangaben in das Haus der Braut eingebrochen, während sie auf einem Landgut außerhalb von Buenos Aires ihre Hochzeit feierte, so die Zeitung „Clarín“. Was allerdings genau entwendet wurde, steht zurzeit noch nicht fest.

Aber, alle guten Dinge sind Drei: Vielleicht wird also ihre dritte Hochzeitsfeier in Vancouver, Kanada, Bublés Heimat, etwas weniger rasant - wobei: Die beiden werden mit etwa 500 geladenen Gästen auch in Kanada ihre Eheschließung noch einmal gebührend feiern.