DSDS: Will Pietro Lombardi wirklich hinschmeißen?

Texthänger, Liebeskummer und eine Erkältung

Nach seinen Textaussetzern in der letzten Motto-Show scheint der „Deutschland sucht den Superstar“-Kandidat Pietro Lombardi endgültig demotiviert zu sein. Gibt der 18-Jährige wirklich auf?

„Im Moment kann ich mehrere Passagen meiner Lieder ‚Mad World’ und ‚Don’t worry be happy’ nicht. Wenn ich bis Freitagabend meine Texte nicht kann, dann gehe ich nicht auf die Bühne“, sagte Kandidat Pietro gegenüber der „B.Z.“

Pietro ist zwar für seine gelegentlichen Textaussetzer bekannt, allerdings hat er in den ersten Motto-Shows immer korrekt gesungen – nur in der letzten Sendung bekam er ein Blackout.

Diese Woche kommt zu der Angst vor den Texthängern auch noch eine schwere Erkältung hinzu:

„Ich bin total krank, hatte abends 39 Grad Fieber, bin verrotzt, meine Stimmbänder sind entzündet. Es geht mir wirklich schlecht.“

Und noch ein dritter Grund schmeißt den Halb-Italiener aus der Bahn: Kandidatin Sarah Engels:

„Mich belastet die Situation mit Sarah. Irgendwie ist das zwischen uns so unklar und unausgesprochen.“

Gegenüber der „Bild“-Zeitung sagte er außerdem:

„Wenn 'DSDS' vorbei ist, dann möchte ich, dass Sarah und ich ein Paar werden ...“

Und auch sie gesteht sich mittlerweile ein, dass zwischen ihr und Pietro mehr als bloß Freundschaft ist:

„Wir sind mehr als Freunde, es sind starke Gefühle da. Aber die Umstände hier lassen eine Beziehung nicht zu.“

Wir fänden es wirklich schade, wenn der lustige Pietro die Show vorzeitig verlassen würde, denn er macht durch seine charmant-witzige Art diese Staffel DSDS zu etwas ganz Besonderem.

Themen