Gwen Stefani spricht über Lady GaGa & Co.

Was sie von GaGa, Rihanna und Katy Perry unterscheidet

In der Mai-Ausgabe der amerikanischen „Elle“ spricht Gwen Stefani über ihre Familie, sich und die Musik-Welt. Besonders interessant ist allerdings, wie sie über ihre Kolleginnen denkt.

Gwen Stefani ist nicht nur ein Stimmwunder und Show-Talent, sie ist Stilikone, liebevolle Ehefrau und Mutter. Nun poste die 41-jährige Sängerin für das neuste Cover der amerikanischen Ausgabe der „Elle“ und sprach im Interview über Pop-Musik und ihre Kolleginnen Lady Gaga, Rihanna und Katy Perry.

Über die Pop-Welt sagt die schöne Blondine:

„Wenn wir aufwachsen, sind einige Lieder einfach so legendär, dass wir sie unser ganzes Leben lang hören. Andere Songs hört man nie wieder im Leben. Das ist diese Musik, einfach eine Versuchung. In diesem Moment ist sie richtig. Es ist wie mit der Mode – sie ist im Jetzt und dann einfach verschwunden.“

Als man die Ehefrau von Gavin Rossdale darauf anspricht, ob Lady GaGa, Rihanna und Katy Perry ihren Look kopieren sagt sie:

„Wirklich? Ich erkenne mich nicht in diesen Mädchen wieder. Ich ziehe normalerweise Hosen an. Diese Mädchen gehen mehr in die Richtung „Sex-Symbol“, während ich, als ich in der Band war, mehr ein Tomboy war. Klar, ich denke jedes Mädchen ist sexy, vielleicht sind wir uns dahin gehend ein wenig ähnlich. Aber ich sehe viele junge Artisten mehr in Richtung „sexy“ tendieren!“

Es ist schön, dass Gwen ihren Prinzipien treu bleibt, und trotz Eitelkeit, die sie selbst zugibt, so bleibt, wie sie ist: erfrischend natürlich!

Themen