LeAnn Rimes: Twitterbild gegen Magergerüchte

Bikinifoto als Statement

Bilder sagen mehr als tausend Worte: Das hat sich wohl LeAnn Rimes auch gedacht! Um den aktuellen Magersuchtgerüchten Einhalt zu gebieten, postete sie jetzt ein Bild von sich im Bikini. Ob dieses Foto seinen Zweck erfüllt, ist jedoch fraglich ...

Sie gingen um die ganze Welt und schockten auch die ganze Welt: Bilder von einer erschreckend abgemagerten LeAnn Rimes. Die Countrysängerin war noch nie so dünn – eigentlich hatte die 28-Jährige immer schöne Kurven, doch von denen fehlt jetzt jede Spur.

Klar, dass die Klatschpresse diesen extremen Gewichtsverlust nicht unkommentiert lassen konnte - LeAnn und ihre angebliche Magersucht beherrschen seitdem die Schlagzeilen – für die Blondine Grund genug sich via Twitter selbst zu Wort zu melden:

„Ich passe auf mich auf, esse, was ich will, und habe ein gesundes Gewicht. Ich weiß selbst, wie gesund ich bin!“

Doch dieses Statement brachte die Zweifler nicht zum Schweigen – deshalb versuchte LeAnn es im zweiten Anlauf mit einem Foto: Zu sehen sind ein Teil ihres Bauchs, ihr Bikinhöschen und ihr Beine, Will sie damit beweißen, dass ihr Gewicht normal ist?

Falls ja, ging dieser Schnappschuss gehörig nach hinten los, denn das Foto ist eher ein Beweis für LeAnns extremen Gewichtsverlust, als die Dokumentation einer gesunden Figur.

Hoffentlich begreift LeAnn das bald selbst – wir wünschen es ihr.