Natalie Portman gibt ihre vegane Lebensweise auf

Vegetarierin für die Schwangerschaft

Na, wenigstens etwas: Die schwangere Oscar-Preisträgerin Natalie Portman ist seit 2009 bekennende Veganerin. Doch für ihre Schwangerschaft hat sie wieder angefangen tierische Produkte, wie Eier und Milch, zu essen. Dem Wohle des Babys zu Liebe!

Natalie Portman, die derzeit mit ihrem ersten Kind von Benjamin Millepied schwanger ist, ist schon seit ihrem achten Lebensjahr Vegetarierin. Seit sie 2009 das Buch „Tiere essen“ von Jonathan Safran Foer gelesen hat, verzichtet sie sogar komplett auf tierische Produkte.

Doch während manch Veganer auch während der Schwangerschaft komplett auf Lebensmittel wie Eier und Milchprodukte verzichtet, hält Natalie Portman dies für verantwortungslos:

„Als ich schwanger wurde, bin ich wieder Vegetarierin geworden, einfach nur, weil ich das Zeug wollte. Ich hörte auf meinen Körper, der Eier und Milchprodukte und so ein Zeug haben wollte. Ich weiß, dass es Leute gibt, die vegan bleiben, aber ich denke einfach, dass man vorsichtig sein muss, auf seine Eisen- und B12-Werte achten muss und diese aufbessern muss, wenn man davon nur wenig in seiner Ernährung hat.“

Außerdem sieht sie in ihrem neuen Essverhalten noch einen weiteren klaren Vorteil:

„Wenn man keine Eier isst, kann man keine Kekse oder Kuchen aus normalen Bäckereien essen, was ein Problem werden kann, wenn das alles ist, was man essen will. Eigentlich wollte ich am Anfang Eier und dann haben sie mich nach einer Zeit angeekelt.“

Hoffen wir, dass Natalie ihrem Baby auch nach der Geburt weiterhin eine ausgewogene Ernährung bietet und nicht wieder in ein, für Kinder ungesundes, Extrem umschlägt!