Stefan Raab: TV-Deal über 185 Millionen Euro

Vertrags-Verlängerung um fünf Jahre

Ka-Ching! Da klingelt es bei Stefan Raab ordentlich in der Kasse. Der Entertainer soll für einen Fünfjahresvertrag seiner Produktionsfirma "Raab TV" mit ProSiebenSat1 über 185 Millionen Euro erhalten - und zählt damit zu den bestbezahlten TV-Unterhaltern Deutschlands.

Mit einer solchen Summe setzt sich der TV-Moderator selbst ein Denkmal. Denn mit der Vertragsverlängerung gehört seine Firma zu den Top-Verdienern der Branche. Der Deal wurde bereits im Dezember 2010 unterschrieben - erst jetzt wurden die Zahlen bekannt. Und das sind immerhin über 37 Millionen Euro im Jahr! Für Raab selbst dürfte dabei auch eine gehörige Summe abspringen.

Bestätigen wollten weder ProSiebenSat1 noch Raabs Produktionsfirma diese Gerüchte. Fest steht allerdings: Aus dem einstigen Viva-Moderatoren ist Deutschlands TV-Topverdiener geworden - und einer der einflussreichsten Medien-Macher der Bundesrepublik.

Weitere Details über die Regelungen im Vertrag sind jedenfalls nicht bekannt. Fakt ist: Stefan Raab wird auch in den nächsten Jahren nicht so schnell von der Bildfläche verschwinden. Angeblich produziert "Raab TV" über elf Formate - von "TV Total" über "Schlag den Raab", der "Wok-WM" bis zum "Bundesvision Song Contest" oder "Unser Song für Deutschland".

Raab selbst scherzte über die Vertragsverlängerung: „Das ist doch mal eine gute Nachricht, über die ich mich sehr freue. Alles Weitere lesen Sie bei Wikileaks!”

Themen