Christina Aguilera & Jordan Bratman: Scheidung offiziell

Frei für neue Liebe

Die Ehe von Christina Aguilera und Jordan Bratman ist inoffiziell schon seit Oktober 2010 beendet – nun ist sie auch offiziell beendet: Die Scheidung der beiden ist rechtskräftig. Das freut Christinas neuen Freund, Matt Ruttler, bestimmt.

Christina Aguilera ist eine geschiedene Frau! Von 2002 bis 2010 war die Sängerin mit Jordan Bratman verheiratet, hat mit ihm den gemeinsamen Sohn Max. Die Ehe scheiterte laut den Scheidungspapieren an „unüberbrückbaren Differenzen“ - dem Standardgrund für Hollywood-Scheidungen.

In Aguileras Fall vielleicht doch nicht ganz so Standard, da die „unüberbrückbare Differenz“ angeblich auf den Namen Matthew D. Rutler hört: Nur einen Monat nach der Trennung von Bratman zeigte sich Aguliera mit ihrem ehemaligen „Burlesque“-Assistenten als Paar in der Öffentlichkeit.

Ein anderer Wind: Seit Christina mit Matt liiert ist, ist sie verstärkt im Nachtleben unterwegs, wurde unter Alkoholeinfluss festgenommen. Hat ihr neuer Freund etwa einen schlechten Einfluss auf sie? Oder hatte Christina einfach Einiges nachzuholen?

Wahrscheinlich eher Letzteres: Neuesten Berichten zufolge plant Christina ihr Leben umzukrempeln – als ersten Schritt besuchte sie Matts Eltern, um sich mit ihnen gut zustellen.

Eine weitere gute Neuigkeit: Laut des Onlinemagazins „TMZ“ werden sich Christina und Jordan das Sorgerecht für ihren Sohn Max teilen.

Sieht nach einem Happy End für alle aus. Außer vielleicht für Bratman – er scheint zumindest noch keine neue Partnerin zu haben ...