Kimberly Stewart wünscht sich Beziehung mit Benicio del Toro

Er möchte nicht mit ihr zusammen sein

Kimberly Stewart gab erst vergangene Woche bekannt, dass sie ein Kind von Benicio del Toro erwartet. Nun ist durchgesickert, dass sich die Tochter von Rod Sterwart wohl mehr, als bloß eine Affäre mit dem Schauspieler, erhofft hat.

Wollte Kimberly Benicio del Toro mit einer Schwangerschaft etwa an sich binden? Wenn man einem Insider Glauben schenken kann, dann scheint dem so, denn dieser behauptet gegenüber dem Magazin „Closer“:

„Kim hat gehofft mit ihm auf Immer und Ewig zusammen zu bleiben. Sie wusste dass Benicio sie nur als Affäre ansah. Das änderte sich aber auch nicht, als sie schwanger wurde. Er sagte ihr, dass er keine Beziehung mit ihr möchte und sie nicht heiraten will, allerdings versprach er ihr, sich um das Kind zu kümmern!“

Das gibt Kimberlys Vater, Rod Stewart, scheinbar genug Grund zur Sorge, denn der ist gar nicht davon begeistert, dass seine Tochter ihr Kind alleine großziehen muss, so sagte eine Quelle:

„Er ist nicht wirklich davon begeistert, dass Kim ein Kind bekommt, ohne in einer festen Beziehung zu sein. Aber er wird ihr natürlich immer unter die Arme greifen und helfen wo er kann!“

Wenn Kimberly wirklich vorhatte sich mit einem Kind in Benicios Leben zu schleichen, ist dieser Plan wohl gehörig nach hinten losgegangen – zumindest bis jetzt, denn wer weiß, vielleicht schweißt das Kind sie nach der Geburt ja noch zusammen!