Ross Anthony: Hunde als Kinderersatz

Toy-Terrier statt Nachwuchs

Im Interview mit der Zeitschrift „In“ gestand Moderator und Ex-BroSis-Mitglied Ross Anthony, was sich eh schon alle gedacht haben: Seine beiden Toy-Terrier sind sein Kinderersatz.

Dank diesem Interview weiß nun ganz Deutschland, was bei Ross Anthony im Schlafzimmer mit seinem Ehemann Paul abläuft. Oder eher gesagt nicht läuft, denn ohne seine beiden Toy-Terrier möchte der ehemalige Popstar nicht schlafen:

"Sie drängeln sich zwischen meinen Ehemann Paul und mich - und knurren immer, wenn wir uns ein Gute-Nacht-Küsschen geben wollen.“

Dass Ross dieses Verhalten duldet liegt nicht nur daran, dass er die Hunde abgöttisch liebt, sondern auch, weil sie für ihn Kinderersatz sind.

Ob Ross und sein Mann wohl schon einmal über eine Adoption nachgedacht haben? Falls ja, könnte das schwierig werden – die Toy-Terrier haben bestimmt keine Lust auf Kinder-Konkurrenz ...

Themen