Sean Penn benimmt sich im Weißen Haus daneben

Schlechte Manieren oder nur sehr verliebt?!

Sean Penn macht seinem Rüpel-Ruf mal wieder alle Ehre! Der Hollywood-Schauspieler soll sich beim Gala-Dinner im Weißen Haus total daneben benommen haben. Der Grund für sein †žunangebrachtes" Verhalten ist aber diesmal keine Wut auf Paparazzi oder zuviel Alkohol, sondern seine neue Freundin Scarlett Johansson.

Wie amerikanische Medien berichten, hat sich der 50-jährige Superstar an dem Abend gleich mehrere Fehltritte aus Liebe geleistet.

Unter anderem soll er mit Scarlett die ganze Zeit über geflirtet und gekuschelt haben, was andere Gäste ziemlich störte.

Beobachter der Szenerie verrieten der †žNew York Post", dass sich die beiden hemmungslos und leidenschaftlich küssten und sich Scarlett dann sogar noch auf Penns Schoß setzte.

Und als wäre das alles nicht genug, soll Penn mit seiner 24 Jahre jüngeren Freundin auch noch für eine Stunde verschwunden gewesen sein, um dann wieder mit offener Krawatte beim Dinner des Präsidenten aufzutauchen.

Viel Raum für eindeutig zweideutige Spekulationen!

Als Penn es dann auch noch wagte, bei der Nationalhymne nicht die Hand auf's Herz zu legen, brachte er bei den anwesenden Patriarchen das Fass zum Überlaufen. Viele waren erzürnt – und Penn und Johansson waren das Thema des Abends!

Doch der Schauspieler ließ sich davon nicht beirren und feierte mit seiner Liebsten bis in die frühen Morgenstunden in aller Ruhe weiter. Wen wundert's, frisch Verliebte haben ja bekanntlich nur Augen füreinander.