Alles über Let's DanceAlles über Let's Dance

Let's Dance: Liliana Matthäus darf nicht wiederkommen

Endgültiges Aus für Liliana

Liliana Matthäus und ihr Tanzpartner Massimo Sinató müssen nach der letzten „Let's Dance“-Sendung ihre Tanzschuhe einpacken und endgültig das Parkett verlassen – für sie haben in der siebten Woche nicht genügend Zuschauer angerufen.

Liliana Matthäus hatte ihre zweite Chance, nutzte sie nach ihren Möglichkeiten, doch die Zuschauer entschieden sich in der vergangenen Show gegen die gebürtige Ukrainerin. Allerdings schien es fast so, als hätte sie es geahnt, obwohl die Jury von ihr begeistert war. Von Juror Harald Glööckler erhielt sie für ihren Wiener Walzer sogar volle 10 Punkte.

Während der Sendung verabschiedete sich Liliana regelrecht von ihren Fans:

„Ich bin so dankbar, dass ich hier sein durfte!“ und „Es war eine unglaubliche Erfahrung hier für mich. Ich bin überwältigt!“

Besonders überzeugen konnte diese Woche Maite Kelly und ihr Partner Christian Polanc: Mit einem heißen Tango und einer sexy Rumba schafften sie es, Jury und Publikum zu überzeugen.

Letzte Woche noch der „Dancing-Star“, diese Woche schon wieder von der Jury kritisiert: Der Checker bekam schlappe 42 Punkte, schaffte es aber dennoch in die nächste Runde, denn der witzige 18-Jährige hat seine größten Fans vor den Fernsehern sitzen.

Neben Maite und Thomas („der Checker“) steht auch Moritz A. Sachs im Halbfinale – es bleibt also spannend wer es kommenden Mittwoch, 11. Mai, um 20:15 Uhr auf RTL, in das Finale von „Let's Dance" schafft.