Menowin Fröhlich: Erneut vor Gericht

Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung

Für Ex-DSDS-Sänger Menowin Fröhlich kommt es richtig dicke: Seit fast drei Monaten sitzt der 23-Jährige seine Strafe wegen mehrerer Verstöße gegen seine Bewährungsauflagen ab - da erhebt das Gericht erneut Anklage. Der Vorwurf: Gefährliche Körperverletzung.

Am Dienstag muss sich der DSDS-Zweitplatzierte erneut vor Gericht verantworten. Er soll seinen ehemaligen Manager im Juli 2010 nach einem Streit mit einem heftigen Kopfstoß verletzt haben. Offenbar war Menowin am Tag zuvor nicht zu einem Termin gekommen, weshalb es zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern kam.

Gerichtssprecher Armin Möller bestätigte gegenüber dem "Express" die Anklage gegen Menowin Fröhlich: „Es geht dabei um eine tätliche Auseinandersetzung mit seinem Manager in Wien“.

Eigentlich hatte der einstige DSDS-Star auf eine Verkürzung seiner Haftstrafe gehofft - doch daraus scheint jetzt erstmal nichts zu werden ...