Jennifer Aniston trauert um ihren Hund

Norman starb im Alter von 15 Jahren

Da blutet jedem Hundebesitzer das Herz – Jennifer Anistons treuer Begleiter Norman, ein Corgi-Terrier, ist vor einigen Wochen an Altersschwäche gestorben, so bestätigte ihr Sprecher gegenüber dem „People Magazine“.

„Er ist vor ein paar Wochen gestorben. Er war ein alter Hund und seine Zeit war einfach gekommen“, so der Sprecher der Schauspielerin.

Dabei hat Jennifer Aniston ihren treuen Hund Norman wie einen Menschen geliebt und behandelt.

Erst vergangenes Jahr hatte der Hund beispielsweise mit Depressionen zu kämpfen und, anstatt ihn einfach nur zu streicheln, brachte sie in zu einem Therapeuten, der ihn erfolgreich behandelte. 

"Er ist mein kleiner Junge. Norman geht mit mir ans Set, ich muss Norman mit mir nehmen. Es gibt keinen Hund wie ihn. Er ist einfach eine Person in einem Fell-Outfit. Ich weiß gar nicht, wie ich ihn beschreiben soll. Er ist ein alter weiser Mann, der mich mit einem Blick oder einem Starren vernichten könnte. Er ist wie ein Laserlicht, das in meine Seele strahlt“, sagte sie vor längerer Zeit über ihren vierbeinigen Gefährten.

Wie sehr sie ihn liebte und schätzte, wie ein echtes Kind, zeigte wohl auch, dass sie ein Penthouse für ca. 5 Millionen Dollar (3,5 Millionen Euro) auf den Namen ihres Hundes gekauft hat.

So viel Vernarrtheit können wohl nur Hundebesitzer und -liebhaber nachvollziehen. Wir hoffen, dass Jennifer bald über ihren Verlust hinwegkommt.