Pietro Lombardi: Radiosender verweigern seinen Song

Kaum zu glauben, aber wahr: Der Song "Call my Name" des neuen DSDS-Superstars wird nicht in öffentlich-rechtlichen Sendern gespielt. Jeder fragt sich bestimmt: Warum ?

Bevor die CD auf dem Markt kommt liegt der Song von Pietro Lombardi schon auf Platz 1 der Single-Charts. Nun hat er sogar auch Platin-Status erreicht und ist mit 700.000 Views das erfolgreichste Video einer Clip-Plattform!

Doch warum weigert sich die ARD den heißbegehrten Song zu spielen?

Ein NDR-Sprecher versucht sich zu erklären: "Casting-Gewinner haben es bei unseren Hörern eben schwer."

Eine medienpolitischer Sprecher der FDP ist über das Verhalten den öffentlich-rechtlichen Senders empört: "Die Öffentlich-Rechtlichen dürfen die Nr.-1-Hits ihren Hörern nicht vorbehalten."

Weiter fordert eine Medien-Expertin: "Gerade der öffentlich-rechtliche Rundfunk muss den Geschmack der Hörer respektieren und hat die Pflicht auch DSDS-Songs zu spielen."

Dieter Bohlen hingegen ist nur enttäuscht von der ARD: "Wir könnten 500 Jahre auf Nummer 1 sein, die ARD würde uns trotzdem nicht spielen. Das empfinde ich über alle Maßen als unfair."

OK! hofft, dass der Song bald überall zu hören ist und RTL einen Verhandlungsweg mit der ARD findet ...