Amy Winehouse liefert sich in eine Klinik ein

Sie macht sich bereit für ein Baby

Amy Winehouse meint es scheinbar wirklich ernst mit der Familienplanung, denn die 27-jährige Skandalnudel begab sich nun freiwillig in eine Klinik – um Baby-fit zu werden! Die sonst für ihre Alkohol- und Drogenexzesse bekannte Amy Winehouse möchte jetzt offensichtlich lieber Windeln wechseln, statt Partys zu feiern.

Die ersten Dinge, die einem zu Amy Winehouse einfallen, sind wohl Partys, Drogen und Alkohol. Als Letztes würde einem wahrscheinlich Verantwortungsbewusstsein, Familie und Fürsorglichkeit einfallen. Doch das möchte die Sängerin nun ändern und ließ sich deshalb freiwillig ein eine Klinik einweisen.

„Amy hat sich freiwillig in eine Klinik begeben. Dort möchte sie sich erholen und sich körperlich auf eine baldige Schwangerschaft vorbereiten, sodass sie und Reg Traviss in nicht allzu ferner Zukunft eine Familie gründen können“, so eine Quelle gegenüber der britischen Klatsch-Zeitung „The Sun“.

Das klingt nach großen Plänen. Hoffen wir, dass der Kinderwunsch für Amy schon bald in Erfüllung geht - und es ihr hilft, ihre  dunkle Vergangenheit hinter sich zu lassen ...

Themen