William und Kates Hochzeitsreise kostet um die 500.000 Euro

Teurer Spaß

Die Hochzeitsreise von William und Kate soll der schönste Urlaub ihres Lebens werden. Auf der Seychellen-Insel North Island verbringt das frisch getraute Paar eineinhalb Wochen. Der Preis dafür: ca. 500.000 Euro. Da fragt man sich doch: Muss das wirklich so teuer sein?

Diese Luxusinsel bietet jeglichen Komfort: einen Privatbutler, ein Freiluftbadezimmer, mehrere Golfwagen, Fahrräder, elf Villen, eine riesen Badewanne mit edlen Frangipani-Blüten, ein Weinkeller mit 25.000 Dollar-Flaschen, ein drei Millionen Dollar Yacht für Ausflüge, und und und ...

Das Ehepaar konnte auch nicht auf ihre liebsten Leckereien aus der Heimat verzichten: Abgepackter Schinken, Wachteleier, Granny-Smith-Äpfel, Waldbeeren, Dom-Pérignon-Champagner und Rosenkohl.

"Kate und William wollten nicht auf den Geschmack der Heimat verzichten. Man kann nicht von Hummer allein leben", sagte ein Palast-Insider laut "The Sun".

Neben den beiden mieteten auch schon andere "Berühmtheiten", wie Brad Pitt und Angelina Jolie oder David und Victoria Beckham, die Paradiesinsel.

Aber hätte es nicht auch eine "billigere" Reise getan? Muss man für eineinhalb Wochen wirklich eine halbe Million ausgeben?

Was hätte man denn noch mit so viel Geld machen können: Etwas spenden, eine Charity-Party veranstalten oder, oder, oder ...

Allerdings gönnen wir den beiden den Urlaub von ganzem Herzen, sind uns jedoch sicher: Ein paar tausend Euro weniger hätten es auch getan.