Jeff Conaway ist gestorben

Er wurde 60 Jahre alt

Am Freitag (27. Mai) verstarb Jeff Conaway mit 60 Jahren - es ist das traurige Ende einer viel versprechenden Hollywood-Karriere: Mit seiner Paraderolle in „Grease“ begeisterte er ein Millionenpublikum. Doch durch seine jahrelange Drogensucht riskierte er Karriere und Gesundheit.

"Jeff Conaway war ein wunderbarer und ehrbarer Mann und wir werden ihn alle vermissen. Meine aufrichtigen Gedanken sind zu dieser sehr schwierigen Zeit bei seiner Familie und seinen Liebsten“, erklärt John Travolta tief bestürtzt.

Der Hollywood-Star lernte Jeff Conaway durch seine Paraderolle im Kult-Musical-Film „Grease“ kennen. Genau wie Millionen von Fans, die ihn dank der trotzigen Darstellung des "T-Bird"-Gangmitglieds Kenickie liebten.

Wahre Fanliebe, die ihn leider nicht davon abhielt, den Drogen zu verfallen: Jahrelang war Conaway abhängig von Schmerzmitteln, Kokain und Alkohol. Ein Zustand über den die Öffentlichkeit spätestens seit der Promi-Entzugs-Show „Celebrity Rehab“ im Jahr 2008 Bescheid weiß.

Doch entgegen erster Gerüchte, soll das nicht der Grund für Conways viel zu frühen Tod sein – eine Lungenentzündung in Kombination mit verschreibungspflichtigen Medikamenten soll die Ursache gewesen sein.

Wir wünschen Familie, Freunden und Fans viel Kraft um über den Verlust von Jeff Conaway hinwegzukommen.

Themen