Jennifer Lopez: Werden die Sexvideos veröffentlicht?

Ex-Mann wendet Trick an

Seit 2007 kämpft Jennifer Lopez gegen die Veröffentlichung privater Sex-Videos durch ihren Ex-Mann Ojani Noa. Jetzt sieht es so aus, als könnte sie diesen Kampf verlieren ...

Genauso hinterlistig wie schlau: Jennifer Lopez' Ex-Mann Ojani Noa scheint einen Weg gefunden zu haben die gemeinsamen Sex-Videos, die während ihrer kurzen Ehe entstanden sind, doch noch an den Mann bringen zu können.

Mit folgendem Trick will der 36-Jährige die 2002 getroffene Stillschweige-Vereinbarung umgehen – er verkauft die Filmchen einfach an seine Freundin Claudia Vazquez:

„Claudia Vazquez wurde erlaubt, die privaten Videos von Ojani und Jennifer zu veröffentlichen. Claudia wird sich am Dienstag mit möglichen Händlern für die Videos treffen“, zitiert das Online Magazin „RadarOnline“ Noas Agenten Ed Meyer.

Sieht ganz so aus, als bliebe der Anblick der nackten Miss Lopez inklusive ihres knackigen Markenzeichens nicht mehr länger das Privileg ihres Mannes Marc Anthony ...